Sanierung der TGA im Sammelbau Ahornstraße

Der Sammelbau Ahornstraße ist ein Gebäude aus den 60er Jahren und steht unter Denkmalschutz. Im Gebäude sind Büros, Hörsäle, ein Sporttrakt und eine Mensa untergebracht. Das gesamte Gebäude wird in Teilabschnitten saniert.

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr BLB NRW Aachen
Architekt BLB NRW Aachen
Leistungszeit / Bauzeit ab 12/2004, Fertigstellung 2016
Leistung Anlagengruppen Elektrotechnik, Sicherheitsbeleuchtung, Heizung, Sanitär, Lüftung, GLT und Schwimmbadtechnik
Leistungsphasen LP 1 - LP 9
Auftragsvolumen 3 Mio. €
BGF 13.355 qm
Projektbeschreibung

Es handelt sich im Einzelnen um 4 Hörsäle mit einer Gesamtpersonenanzahl von ca. 750 Personen, einer Aula zur Aufnahme von ca. 500 Personen, ca. 1.000m² Bürofläche, einer Großküche mit angrenzender Mensa, einer Sporthalle und einem Lehrschwimmbecken.

 

Im Gewerk Elektrotechnik wurde die gesamte Beleuchtung mittels T5 Leuchten und tageslichtabhängiger Steuerung ertüchtigt.Das gesamte Gebäude wurde mit einer Sicherheitsbeleuchtung versehen. Die Hörsäle sind zusätzlich mit einer Beleuchtungssteuerung ausgestattet. Im Bereich des Sporttraktes erfolgte eine Komplettsanierung des Lehrschwimmbeckens inkl. der Schwimmbadtechnik.

 

Die zentrale Heizung ist über ein Fernwärmenetz gespeist und über eine Heizzentrale im Gebäude verteilt. Generell sind Deckenstrahlplatten, Röhrenradiatoren, Bankradiatoren und Plattenheizkörper zum Einsatz gekommen. Die einzelnen Lüftungs- /Klimaanlagen verfügen alle über eine WRG mit mindestens 60%. Die GLT wird über ein TCP/IP Protokoll auf die zentrale Leitstelle der RWTH Aachen aufgeschaltet.