IMS Chips, Erweiterungsbau Reinraum/Sozialbau

Das bestehende Gebäude des Instituts für Mikroelektronik wurde mit einem separaten Bau erweitert.

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr Vermögen und Bau Baden Württemberg, Universitätsbauamt Stuttgart und Hohenheim
Architekt Koppenhöfer + Partner GmbH
Leistungszeit / Bauzeit 2009-2012, 2011-2013
Leistungsphasen LP1-LP8
BGF 3.025 m²
Projektbeschreibung

Am östlichen Teil von Geb. 30C wurde ein separater Bau mit einer Grundfläche ca. 37m x 29 m angebaut. Dort wurde ein Reinraum der Klasse 4 nach DIN EN ISO 14644-1 mit einer Grundfläche von ca. 400 m², Büro- und Technikräume errichtet. Die vorhandenen Büroräume, die im Erdgeschoss im Bereich zwischen Alt- und Neubau liegen, wurden zu einer Reinraumschleuse umgebaut.

 

Des Weiteren wurde anstelle des vorhandenen verglasten Übergangs zwischen den Gebäudeteilen 30A und 30C ein neuer Sozialtrakt mit Pausenraum im Hanggeschoß und Umkleiden im EG gebaut. Zur Realisierung der geforderten Reinraumklasse im Reinraumbereich wurden ca. 175 Filter-Ventilator-Einheiten (FFU) eingesetzt. Eine besondere Herausforderung bestand bei dem Projekt darin, dass die Raumtemperatur im Reinraum konstant auf 22°C +- 0,5K, in einem abgegrenzten Raum für Elektronenstrahlschreiber (E-Beam) im Reinraumbereich, auf 22°C +- 0,05K gehalten werden muss. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wurden im Rückluftschacht des Reinraums 12 Kühler, in den Rückluftschächten des E-Beam-Raumes weitere 4 Kühler mit einer hochpräzisen Temperaturregelung mit äußerst geringen Spreizung zwischen Vor- und Rücklauf und Entkopplung von Hauptkältenetz geplant.

 

Bei den TGA-Installationen, insbesondere bei den FFUs und Beleuchtung mussten weiterhin die besonderen Anforderungen an Schallschutz (Schalldruckpegel max. 70 dB (C)) und elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) im E-Beam-Raum beachtet werden.

 

Wesentliche Parameter zum Bauvorhaben:

 

  • Planungszeitraum von 10/2009 - 03/2012, Bauzeit: von 04/2011 - 04/2013,
    Fertigstellung: 04/2013, Übergabe des Objekts: 10/2013
  • Geplante Gewerke: Sanitär, Heizung, Kälte, Lüftung und MSR
  • Bearbeitete Leistungsphasen HOAI: 1-8
  • Honorarzone: II und III
  • Gesamtbaukosten in Euro (brutto): 9.438.142 €
  • Kosten der bearbeiteten Technik Gewerke in Euro (brutto):
    KG 410: 93.415, KG 420: 85.708, KG 430: 1.225.716, KG 435: 313.507, KG 440: 734.447, KG 450: 157.742, KG 470: 113.721, KG 480: 525.012, KG 490: 2.618, KG 540: 55.396 €
  • BRI m³: 15.400, HNF m²: 2.580, BGF m²: 3.025