Hochschule Aalen, Waldcampus

Auf dem Waldcampus der Hochschule Aalen entsteht ein Neubau für die Fakultät der Wirtschaftswissenschaften

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Schwäbisch Gmünd
Architekt Architekten Broghammer Jana Wohlleber - Freie Architekten BDA
Leistungszeit / Bauzeit 11/2017 - 09/2019 / Ab 01/2021 - 12/2022
Leistung Anlagengruppen Sanitär, Heizung, Lüftung, Kälte, Feuerlöschtechnik, Gebäudeautomation
Leistungsphasen LP2 - LP6
Auftragsvolumen 3,07 Mio. €
Projektbeschreibung

Auf dem Waldcampus der Hochschule Aalen entsteht ein Neubau für die Fakultät der Wirtschaftswissenschaften. Das Raumprogramm beinhaltet Büro-, Seminar- und Vorlesungsräume sowie PC-Pools und offene Lernflächen.

Für das Gebäude ist eine Zertifizierung in Silber, gemäß Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) geplant.

Die Gebäudehülle entsteht in der Qualität, vergleichbar der eines Passivhauses.

Es handelt sich um das erste Hochschulgebäude des Landes Baden-Württemberg in Holzbauweise.

Die Seminar- und Büroräume werden mechanisch be- und entlüftet über ein Zentrallüftungsgerät mit ca. 33.000 m3/h. Zur Minimierung des Energiebedarfs erfolgt die Luftmengenregelung der Seminarräume bedarfsabhängig über den CO2-Gehalt der Abluft. Die Verteilung der Zuluft erfolgt über den Holraumboden, die Ablufterfassung erfolgt über Wandpaneele.

Zur Kompensation der Kühllasten des Gebäudes in den großen PC-Pools ist eine Zentralkälteanlage mit 100 kW vorgesehen, die Raumkühlung erfolgt über Deckenkassettengeräte.

Die Beheizung der Seminarräume erfolgt über Hohlraumintegrierte Ventilatorkonvektoren. Die Wärmeversorgung erfolgt über einen Wärmeanschluss an das Liegenschafts-Wärmenetz mit 520 kW, der auch die erforderliche Reserve für die im zweiten Bauabschnitt geplante neu Mensa enthält.

 

Klett Ingenieur GmbH:    Dipl.-Ing. (FH) Andreas Winkler

 

Wesentliche Parameter zum Bauvorhaben:

 

  • Planungszeitraum von:                  11/2017 - 09/2020
    voraussichtlicher Baubeginn:       01/2021
    voraussichtliche Fertigstellung:   12/2022
  • Bearbeitete Leistungsphasen HOAI: 2 bis 6, Weiterbeauftragung stufenweise
  • Gesamtbaukosten (KG 200 – KG 600): 20,1 Mio. € (brutto)
  • TGA-Gesamtkosten (KG 400): 3,07 Mio. € (brutto)
  •  

    KG 410:

    KG 420:

    KG 430:

    KG 480:

    KG 490:

    396.900

    680.400

    1.206.300

    884.200

    22.700

     

     

     

     

  • Honorarzone: II
  • BRI m³: 28.713, NUF m²: 3.454, BGF m²: 6.947
  • Gebäudehöhe 28 m
  • 7 Geschosse
  • Geplante Gewerke: Sanitär, Heizung, Lüftung, Kälte, Feuerlöschtechnik, Gebäudeautomation
  • Planung ab LP 3 mit BIM-Methode (Building Information Modelling)