Grundschule Naundorf

Eine anforderungsgerechte Schule wurde geschaffen, die hinsichtlich ihrer baulichen Qualität, des Brandschutzes sowie der Unterhaltungs- und Betriebskosten an einen zeitgemäßen Zustand angepasst werden sollte.

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr Große Kreisstadt Radebeul
Architekt Bauentwurf Pirna GmbH / Planungsbüro Vetter - von Berg
Leistungszeit / Bauzeit 08/2013 – 12/2013, 05/2013 - 08/2015
Leistung Anlagengruppen Heizungs-, Sanitär- und Lüftungstechnik, Elektro- (incl. Stark- u. Schwachstromtechnik), Aufzugstechnik.
Leistungsphasen LP2 - LP9
Auftragsvolumen 0,545 Mio.€
BGF 3.514 m²
Projektbeschreibung

Die bestehende Grundschule wurde saniert und mit einem neuen Erweiterungsbau zu einer 2-zügigen Grundschule mit vollem Raumprogramm nach Schulbaurichtlinie ergänzt und für ca. 90% der Schüler zusätzliche Hortbereiche geschaffen.

 

Folgende wesentliche technische Anlagen wurden geplant:

 

  • Erneuerung der Sanitärobjekte

  • Die Wärmebereitstellung erfolgt über BHKW sowie Gasbrennwerttherme.

  • Die Wärmeverteilung erfolgt mittels Röhrenradiatoren.

  • Errichtung einer neuen Lüftungsanlage mittels Zentralgerät für die WC Anlagen.

  • Errichtung von Trink- und Abwasserrohrleitungen

  • Es wurde eine Zentralbatterieanlage in einem separaten Batterieraum aufgestellt.

  • Die Beleuchtungsanlage in den Unterrichts- und Horträumen wurde nach Aspekten der Wirtschaftlichkeit und Wartungsfreundlichkeit dimensioniert.

  • Neubau eines Schul- und Hortgebäudes inkl. einer Ausgabeküche mit Speiseraum/Mehrzweckraum

  • komplettes Datennetz in Kategorie 7 mit. ca. 95 Datendosen

  • Zutrittskontrolle

  • Brandmeldeanlage zur Hausalarmierung

  • 1 behindertengerechter Personenaufzug

 

  • Gesamtbaukosten (brutto): 4,05 Mio. €
  • Kosten Gewerke: Haustechnik (brutto) ca. 0,545 Mio.€

        KG 410: 98.000 €
        KG 420: 105.000 €
        KG 430: 35.000 €
        KG 440: 205.000 €
        KG 450: 46.000 €
        KG 460: 59.000 €

  • NGF m²: 2.878, BGF m²: 3.514