KV + ZIM Heidelberg

Neubau eines Bürogebäudes für die Verwaltung des Klinikums und das Zentrum für Informationsmanagement (ZIM).

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr Universitätsbauamt Heidelberg / Frau Walther
Architekt Prof. Gerd Gassmann
Leistungszeit / Bauzeit 2001-2004
Projektbeschreibung

Neubau eines Bürogebäudes mit ca. 4.200 m² Nutzfläche für die Verwaltung des Klinikums und das Zentrum für Informations­management (ZIM) auf dem Universitätsgelände „Im Neuenheimer Feld“.
In einem Teil im UG ist das Rechenzentrum des ZIM untergebracht.

Der Baukörper verfügt als dreibündige Anlage über eine zentrale Erschließungshalle im Süden und eine Nebenraumzone mit Toiletten, Kopierräumen und Pausenflächen im Norden. Die Mittelzone wird über ein Glasdach und die verglasten Treppen­räume an den Gebäude- Schmalseiten belichtet. Die beiden Baukörper im Osten und Westen beherbergen die Büro- und Ver­waltungsräume.

Unterirdisch ist der Anschluss an den bestehenden Versorgungs­gang vorgesehen.

  • Bauteil Ost und West jeweils (Lx B) ca. 70,90m x 6,60m
  • Höhe Attika ca. 18,70m über +/- 0,00
  • Abmessungen Halle ca. 56,00m x 5,50m
  • Höhe First Glasdach ca. 22,00m

Die Geschosshöhen betragen ca. 3,20m, das Erdgeschoss hat eine Höhe von ca. 4,80m und nördlich davon 2 Zwischengeschosse (ZG1 u. ZG2). Der Bereich des Erdgeschosses ist teilunterkellert.

Zur Erschließung des Kernes mit Ver- und Entsorgungsleitungen befindet sich unter dem Zwischengeschoß 1 ein Kriechkeller.

Die Zuluft für die zentrale Halle wird im Außenbereich angesaugt und gleichzeitig beim Durchströmen des Erdkanals. (1,30 m, Länge ca. 69,0 m) temperiert.