Hamburg Haus für die Expo 2010 in Shanghai

Planung der gesamten haustechnischen Anlagen und Einrichtungen für das Hamburg Haus im deutschen Passivhausstandard, das für die EXPO 2010 in Shanghai errichtet wurde.

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr Freie Hansestadt Hamburg - Hr. Dr. Skirke
Architekt Dittert + Reumschüssel - Frau Reumschüssel / Sprengler Wischolek - Frau Spengler
Leistungszeit / Bauzeit 2008, 2009-2010 (Abgeschlossen)
Leistung Anlagengruppen Heizungs-, Sanitärtechnik, Lüftungs- und Klimatechnik, Elektro-(incl. Stark- und Schwachstromtechnik), Regelungstechnik (Anlagengruppe 1-3 § 68 HOAI 2001)
BGF 3.150m²
Projektbeschreibung

Planung der gesamten haustechnischen Anlagen und Einrichtungen für das Hamburg Haus im deutschen Passivhausstandard, das für die EXPO 2010 in Shanghai errichtet wurde. Die Kriterien zur Zertifizierung nach dem Hamburg Hafen Citystandard Gold werden erfüllt.
Dieser Standard des Büro- und Geschäftshauses soll durch eine hochgedämmte, luftdichte Gebäudehülle und den Einsatz regenerativer Energien erreicht werden. Die Energiegewinnung für Heizung, teilweise Kühlung, Lüftung und Entfeuchtung erfolgt über eine Geothermie-Wärmepumpe durch Nutzung von Bohrpfählen.
Im Einzelnen wurde geplant:

  • Einsatz von Betonkerntemperierung im Zusammenhang mit Fan-Coil-Kühlung
  • Heizung mittels Unterflurkonvektoren mit Lüftungsunterstützung
  • Luftleitungsführung im Doppelboden
  • Einsatz von MSR und EIB zur Steuerung und Regelung aller haustechnischen Anlagen
  • Beschallungsanlage
  • Brandmeldeanlage
  • Kamera-Überwachung
  • Sprinkleranlage für das gesamte Gebäude
  • Photovoltaikanlage ca.30 kW p