Umbau und Sanierung Campus Uni Leipzig

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um den Neubau der Mensa und des Institutsgebäudes an der Grimmaischen Straße und der grundlegenden Sanierung und Neugestaltung des Seminargebäudes und des Hörsaalgebäudes des Campus der UNI Leipzig in 5 Bauabschnitten.

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement Niederlassung Leipzig 2 / Frau Loeser
Architekt Behet Bondzio Lin Architekten / Ansprechpartner: Herr Bondzio
Leistungszeit / Bauzeit 2000, 3.-5. Bauabschnitt 2001-2009 / 1.-2. Bauabschnitt 2001-2010 / 4. Bauabschnitt 2001-2011
Leistung Anlagengruppen Gebäudeautomation
Projektbeschreibung

Es wurde besonderen Wert darauf gelegt, dass erhaltene architektonische Fragmente und Kunstwerke aus der Kustodie der Universität in die Gebäude integriert wurden.
Im Bereich der ehemaligen Universitätskirche St. Pauli entstand eine Aula, die in erster Linie für universitäre Nutzungen, aber auch für Konzerte, Gottesdienste und andere Veranstaltungen geeignet ist. Im Rahmen der kompletten Neuerrichtung der Gebäudeautomation wurden ca. 25.000 Informationspunkte in den 5 Bauabschnitten realisiert.
Die GA-Zentrale der UNI befindet sich im 2. Obergeschoss des Hauptgebäudes und ist im 24 h-Dienst besetzt. Das GLT-Netzwerk umfasst neben dem neuen UNI-Campus im Augustusplatz 8 weitere Liegenschaften der UNI.