Erweiterungsneubau Fakultät Biochemie - Uni Leipzig

Das neu errichtete Gebäude des Institutes für Biochemie der medizinischen Fakultät UNI Leipzig, mit einer Hauptnutzfläche von 2.500 m², bietet modernste Arbeitsmöglichkeiten für die Lehrstühle Allgemeine Biochemie und Molekulare Biochemie.

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement Niederlassung Leipzig / Frau Loeser
Architekt Nickl & Partner Architekten AG
Leistungszeit / Bauzeit 2002, 2003-2006
Leistung Anlagengruppen Gebäudeautomation
Auftragsvolumen 13 Mio. €
Projektbeschreibung

Für die Wissenschaftler, Doktoranden und Diplomanden stehen dann 45 Labore, darunter 26 Labore der Sicherheitsklasse S2 zur Verfügung. In unserem Haus wurden dazu die Planungsleistungen des Gewerkes Gebäudeautomation erbracht.

Das waren im Einzelnen:

  • 12 DDC-Unterstationen für die neu errichtete Lüftungs-, Kälte-, Heizungstechnik sowie periphere Gewerke Sanitär- und Elektrotechnik des Objektes
  • Netzwerkerweiterung
  • Aufschaltung von ca.1.500 Informationspunkten auf die vorhandene Leitzentrale
  • Erweiterung der graphischen Bedienoberfläche