Erweiterung Institut für zerstörungsfreie Prüfverfahren (IZFP) in Saarbrücken

Das Institutsgebäude wird durch einen den geänderten Anforderungen angepassten Anbau erweitert.

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr Fraunhofer Gesellschaft - Herr Weggel
Architekt woernerundpartner architekten gbr
Leistungszeit / Bauzeit 2007, 2010-2011
Leistung Anlagengruppen Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs-, Kälte und MSR- Technik
Leistungsphasen LP2-LP8
Auftragsvolumen 1 Mio €
BGF 2.877m²
Projektbeschreibung

Das Institutsgebäude wird durch einen den geänderten Anforderungen angepassten Anbau erweitert. Durch den Anbau und die Neugestaltung des Zugangsbereiches wird das Erscheinungsbild des Institutes den neuen Funktionen/Anforderungen nachgeführt.

Im Neubau sind schwerpunktmäßig die Funktionen des Innovationsclusters Automotive Quality Saar (AQS) angesiedelt.
Der Erweiterungsbau gliedert sich wie folgt:

  • große Prüfhalle für die praktischen Funktionsbereiche des AQS: Prüfhalle, Technikum, Einzelprüfplätze und Durchleuchtungskabine (Platzvorhalt).
  • Die Halle ist aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen an die Raumhöhen teilweise zweigeschossig ausgebildet.
  • Bürotrakt 5-geschossig mit folgenden Nutzungen:

    • OG mit Büronutzung und Besprechungsraum
    • EG mit großem Eingangsbereich/Foyer mit Empfangstresen, Konferenzraum und Zugang zu den restlichen Bereichen
  • UG für die technischen Versorgungseinrichtungen