Neubau eines Betreuten Wohnens

Die betreute Wohnanlage wurde in einem rechteckigen Grundriss an ein Pflegeheim angrenzend erstellt. Das Gebäude besteht aus fünf oberirdischen Vollgeschossen mit Verbindungsgang zum benachbarten Pflegeheim im Erdgeschoss.

Projektdaten

Auftraggeber / Bauherr Dr. Claus Breuer
Architekt Bauorganisation H.J Schüller GmbH & Co. KG
Leistungszeit / Bauzeit 2005, 2006-2007
Leistung Anlagengruppen Elektrotechnik, Blitzschutz, Brandmeldeanlage, Notrufanlage, Sanitär, Heizung, Lüftung
Projektbeschreibung

Das Gebäude verfügt über 32 Wohneinheiten, welche vom 1.-4. OG angesiedelt sind. Im EG befinden sich drei Ladenlokale sowie eine Bürofläche mit ca. 280 m² in der die Caritas und der Mobile Soziale Dienst untergebracht sind.
Im KG befindet sich eine Tiefgarage mit PKW Stellplätzen sowie die allgemeinen Technik - und Kellerräume. Das gesamte Gebäude verfügt über eine Blitzschutzanlage und ist barrierefrei ausgestattet.
Ausgestattet sind die Wohnungen mit einer Standardelektro-installation. Darüber hinaus erhalten die Wohnungen ein Notruftelefon, welches auf die Notrufanlage des benachbarten Alten- und Pflegeheimes aufgeschaltet ist. Die Wohnungsflure werden mittels Brandmelder überwacht.
Die Sanitärbereiche sind mit einer bodenbündigen Dusche ausgestattet. Die Waschtischelemente sind behindertengerecht vorbereitet. Im Kellergeschoss ist eine zentrale Gasheizung installiert. In den Fluren vor den Wohnungen sowie in den Wohnräumen sind Röhrenradiatoren und in den Schlafzimmern Plattenheizkörper installiert. Die Bäder verfügen über einen Badheizkörper sowie eine Heizschlange des Rücklaufes durch den Estrich.
Jede Wohnung wurde mit einer kleinen Küche ausgestattet.
Die Ladenlokale sowie die Bürofläche im EG-Anbau verfügen über eine mechanische Lüftungsanlage ohne Kühlen, Be- und Entfeuchten, Röhrenradiatoren, Bodenkonvektoren, ELT Grundausstattung inkl. Etagenverteilung und den allgemeinen Sanitärausstattungen.